Erettung - Die Erlösung


Wir glauben an unseren Herrn

Jesus Christus

und sind aus Gnade gerettet.


"Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus Werken,

damit sich nicht jemand rühme." (Epheser: 2, 8-9; Lutherbibel 2017)

Unsere Erettung ist ein Geschenk Gottes. Ohne Jesus wären wir verloren, also Dankeschön Jesus.




ZUM GLAUBE:



"Da sagte er zu ihnen: Ihr seid von unten her, ich bin von oben her; ihr seid aus dieser Welt, ich bin nicht aus dieser Welt. Darum habe ich euch gesagt, daß ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glaubt, daß ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben."

(Johannes 8, 23-24)


"Es gibt nur einen einzigen Gott und nur einen Einzigen, der zwischen Gott und den Menschen vermittelt und Frieden schafft. Das ist der Mensch Jesus Christus."

(1.Timotheus 2, 5)


"All denen aber, die ihn aufnahmen und an seinen Namen glaubten, gab er das Recht, Gottes Kinder zu werden."

(Johannes 1, 12)


"Ein anderes Mal sagte Jesus zu den Menschen: Ich bin das Licht für die Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Dunkelheit umherirren, sondern er hat das Licht, das ihn zum Leben führt."

(Johannes 8, 12)


"Wer dann den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden."(Apostelgeschichte 2, 21)


"Ich sage euch die Wahrheit: Wer an mich glaubt, der hat das ewige Leben! Ich selbst bin das Brot, das euch dieses Leben gibt!"

(Johannes 6, 47-48)


"Ich sage euch die Wahrheit: Wer meine Botschaft hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben. Ihn wird das Urteil Gottes nicht treffen, er hat die Grenze vom Tod zum Leben schon überschritten. Ich versichere euch: Die Zeit wird kommen, ja, sie hat schon begonnen, in der die Toten die Stimme von Gottes Sohn hören werden. Und wer diesen Ruf hört, der wird leben. Denn in meinem Vater ist das Leben, und nach seinem Willen hat auch der Sohn dieses Leben in sich."

(Johannes 4, 24-26)


"Ich sage euch die Wahrheit: Wenn jemand mein Wort bewahrt, wird er den Tod in Ewigkeit nicht sehen."

(Johannes 8, 51)


"Ich bin als das Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht länger in der Dunkelheit leben muss. Wenn jemand meine Botschaft hört und nicht danach handelt, verurteile ich ihn nicht. Denn ich bin nicht als Richter der Welt gekommen, sondern als ihr Retter."

(Johannes 12, 46-47)


"Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden."

(Apostelgeschichte 4, 12)


"Am nächsten Tag bemerkte Johannes, dass Jesus zu ihm kam. Da rief er: Seht, das ist Gottes Opferlamm, das die Sünde der Menschen wegnimmt."

(Johannes 1, 29)


"Die Frau sagte zu ihm: Ich weiß, dass der Messias kommen wird, der versprochene Retter. Wenn er kommt, wird er uns alles sagen. Jesus antwortete: Er spricht mit dir; ich bin es."

(Johannes 4, 25-26)


"Jesus hörte, dass sie ihn ausgestoßen hatten, und als er ihn fand, sprach er zu ihm: Glaubst du an den Sohn Gottes? Er antwortete und sprach: Wer ist es, Herr, damit ich an ihn glaube? Jesus aber sprach zu ihm: Du hast ihn gesehen, und der mit dir redet, der ist es!"

(Johannes 9, 35-37)